Am Anfang war das Wort


The Unexpected Gift

02.05.2017 - „Ihr Kind wird höchstwahrscheinlich sterben“, diagnostizierten ihr die Ärzte. Trotz unglaublichem Druck der Gesellschaft, entschied sie sich für das Kind. Ohne zu wissen, ob ihr Sohn überlebt, ob er behindert sein wird und was dies für Auswirkungen in ihrem Leben haben wird…

Mit 16 wurde sie schwanger. Ihr Vater rief den Priester an. Dieser mobilisierte alle möglichen Leute um für das Kind zu beten. Er hatte die Möglichkeit von dieser Situation Johannes Paul II. zu berichten. Das Erste was Johannes Paul II. darauf sagte war: „Es ist ein Wunder, sie darf es nicht abtreiben.“ Johannes Paul II. feierte die Hl. Messe für Jacob und seine Mutter und bat seine Sekretärin, ihm zwei Rosenkränze zu bringen. Er segnete die Rosenkränze und sagte: „Ein Rosenkranz ist für die Mutter, und einer ist für Jacob…“

Every Saint has a past, every Sinner has a Future – jeder Heilige hat eine Vergangenheit, jeder Sünder eine Zukunft. Unter diesem Slogan startete anfangs April 2017 eine neue Episoden-Reihe aus den USA. Sieben eindrückliche Geschichten werden in einer siebenteiligen Serie gezeigt. City of Saints – der Name ist Programm.

Kommentare